Pilze und Flechten

Pilze wurden lange Zeit zu den Pflanzen gerechnet, da sie unbeweglich waren. Mit dem heutigen Wissen werden sie jedoch als eigenes Reich gesehen, sie sind sogar enger mit den Tieren als mit den Pflanzen verwandt.

Neben den physiologischen Eigenschaften wie z.B. Zellaufbau, die weder direkt für eine Verwandschaft zu den Pflanzen noch zu den Tieren spricht, ist eine Eigenschaft entscheidend: Pilze können keine Photosynthese betreiben. Deshalb müssen sie sich wie Tiere von anderem organischen Material, wie toten Tieren und Pflanzen, ernähren.

 

Flechten sind keine eigenständige Gattung, sondern eine Symbiose zwischen einem Pilz und Grünalgen oder Cyanobakterien. Die Partner der Pilze können Photosynthese betreiben, und aus der Symbiose entwickeln sich besondere Eigenschaften für eine Flechte.

Die Bestimmung der Pilzarten ist sehr schwer, weil sich viele Arten ähneln oder sogar nur mikroskopisch zu trennen sind. Mit einem Pilzbestimmungsbuch kommt man nicht sehr weit. Aus diesem Grund konnte ich viele der fotografierten Pilze nicht einwandfrei bestimmen.

Falls jemand eine Ahnung bezüglich der obigen Pilze hat, kann er mir gerne über das Kontaktformular schreiben. Dafür wäre ich äußerst dankbar.

Aktuelles

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Foto-Austellung im Rahmen der Eitorfer Kunstpunkte am 14.10. und 15.10.2017 im Vortragsraum der Biologischen Station im Rhein-Sieg-Kreis e.V.

Öffnungszeiten: je 11-18:00 Uhr

Adresse: Robert-Rösgen-Platz 1, 53783 Eitorf

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Eine Auswahl meiner Fotos finden Sie auch in der fotocommunity und in Panoramio (somit auch in Google Earth).


Webseite zuletzt aktualisiert am

04.10.2017